Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   E 141 278 - 2    -    Eine neue Lok entsteht  (Märklin)
 
 
 Da ich vor habe in zwei, drei Jahren für meinen Enkel eine kleine Modellbahnan-
 lage im 80ziger Look mit unseren alten M-Gleisen zu erbauen, möchte ich auch
 zusammen passende Zuggarnituren dort einsetzen. Aus früheren Tagen haben
 sich beige Waggons mit blauem Streifen zusammengefunden, zu denen auch eine
 farblich und zeitgemäße Lokomotive gehört. Es gibt auch einige Silberlinge mit
 einem Steuerwagen mit beige/blauer Frontlackierung, zu denen eine passende Lok
 perfekt sein würde.
 Bei meiner Art des Modellbahnzuganges habe ich meinen Spaß dabei gefunden,
 dass ich kaum anstandslose Loks kaufe, die ich nach einigen Stunden Arbeit
 so weit hinbekomme, dass sie technisch und  optisch wieder zufriedenstellend
 dastehen.


die fertige Lok  Video
 
 Für meine LIMA Schnellzugwagen in beige/blau habe ich zwar eine farblich passende V220, doch wollte ich
 auch eine entsprechende Ellok haben. Als Fan der Lokreihe E 10 / E 40 ff. ergab sich also, im Internet nach
 einer jüngeren Version zu suchen. Fündig wurde ich bei ebay und dem Gehäuse einer E 141 278 - 2.
 Es war zuerst angedacht, das "neue" Gehäuse auf das Fahrgestell unserer uralten, kobaltblauen E 141 zu
 schrauben. Doch dann schlug wieder der Sammler in mir zu und ich sah mich um, ob ich nicht ein passendes ,
 kostengünstiges Fahrgestell finde, um quasi zu einer "neuen" Lokomotive zu kommen.

 Das eingelangte Fahrgestell war perfekt und ich versuchte den Lauf des Motors mit 12 V Gleichstrom zu prü-
 fen. Es gelang, der Motor lief, wenngleich auch nicht sehr drehzahlstabil. Also musste das Motordrehgestell
 einer "Benzinreinigungskur" unterzogen werden. Natürlich wurden auch die Kohlen ausgebaut und gereinigt.
 Nach Abschluss der Reinigung wurden die Motorlager und das Getriebe dezent geölt. Siehe da, der Motor
 läuft deutlich besser. Da die Kohlen nachgefeilt wurden, wird eine gewisse Einlaufphase im winterlichen Test-
 zeitraum vonnöten sein.

 Zum Abschluss genügte es, das Gehäuse über das Fahrgestell zu stülpen und die Schraube festzuziehen.
 Insgesamt bin ich mit der neuen E 141 sehr zufrieden.

       
das Fahrgestell dazu ...   ... ergibt  
die fertige E 141 278 - 2