Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   Meine LGB Eisenbahn
 
 
 Wie manchmal der Zufall spielt:  Ich sitze im Bastelraum und der Elektriker für die
 Hausrenovierung kommt und sieht wie ich in den Eingeweiden einer Lok wühle. Er
 erzählt von seinem Vater der auch so was gemacht hat, aber größer. Ich war er-
 staunt, begeistert, ...wie soll ich sagen, denn für so etwas habe ich weder Platz
 noch Geld.
 Nach einigen Tagen frägt er, möchten sie die Bahn haben. Ich sage ich habe
 dafür kein Geld, er erwidert, bauchen sie nicht. Ich schenke Ihnen alles, denn bei
 Ihnen ist es in guten Händen und ich habe kein Interesse daran. Unverschämt wie
 ich eben bin, habe ich mich darüber gefreut und das Geschenk gern angenom-
 men. Als er dann mit allem ankam, war ich sehr erstaunt, denn das war schon
 größeres Set  mit 2 Loks, 9 Waggons,etlichen Schienen, Weichen und fünf, sechs
 Gebäuden mit Lokschuppen. - Das alles wurde mit einer Flasche Sekt bedankt.
 
 Wie auf den Verpackungen der Waggons zu sehen warl lag der ehemalige Preis
 für ein Stück bei 960.- Schilling!, ein nicht unerheblicher Betrag. - Ich freue mich,
 auch wenn ich mich damit wohl nicht zu oft beschäftigen werde.
 


 Am Beginn der Einverleibung derartiger Zugänge kommt bei mir immer eine Reinigung und ein allfälliges
 Service. Diesmal komme ich nicht gleich dazu und werde mich nur auf den Funktionstest der Loks beschrän-
 ken.
 Jedenfalls habe ich noch vor dem Verräumen der LGB-Bahn begonnen, die BR 99 6001 zu säubern. Insbeson-
 dere die Kontakte die den Strom von den Innenseiten der Antriebsräder abnehmen. Dort war viel Schmutz und
 nach der Reinigung mit Spezial Benzin testete ich mit dem 12V Akku ob sich etwas bei der Lok bewegt. Ja, da
 tat sich was, denn das Soundmodul lieferte einige Schnaufer und die Räder drehten sich. Für mich war das
 nicht befriedigend und ich zerlegte die Lok, um zu den Schleifkohlen der Räder zu kommen. Das gelang nicht,
 ich  zerlegte die Lok nicht weiter.

 Bei der zerlegten Lok sah ich dann verschiedene, für mich neue Innenbauteile einer Lok. Irgendeine recht mas-
 sige Elektronik mit großen Bauteilen und eine 9V Batterie sowie den Raucheinsatz. Im Internet sah ich mich
 nach einer Bedienungsanleitung um und hatte Glück. Allerdings ist die Lok offenbar aus einer frühen Serie,
 denn es gibt für den Loksound etc. keine Möglichkeit die Geräusche wegzuschalten usw. Das könnte man
 durch den Entfall der 9V Batterie wohl schaffen; aber irgendwann vielleicht. Mit viel Geduld konnte ich dann,
 eben nach mehrmaligem Zerlegen und Zusammenbauen, endlich die Lok wieder zum Laufen bringen. Ein Kabel
 war eingeklemmt ....

 Weniger Erfolg hatte ich bei der Set-Lok Nr 2, denn bei der bewegen sich zwar die Räder, aber nicht mit Strom.
 Egal, das wird wieder eine Winterbastelei.
 
 Aus dem Grund, dass ich wieder Modellbauen "muss", ein sehr großes Flugzeug (1:3) für einen lieben Freund,
 wurde das gesamte LGB-Set am Dachboden verstaut.


       
BR 99      
 
Lok 2, derzeit defekt      
Speisewagen Jubiläumswagen Personenwagen 2 Personenwagen 2
Postwagen Güterwagen  Niederbordwagen  Vierachser 
     
US-Packetwagen