Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   Topsy    (ging ans Museum Aviaticum)
 
       


 Für kleine Schülergeldbörsen und Modellbauanfänger war das Topsy gerade richtig. Mit einem Webra Picolo
 0,8 ccm  Diesel wurde mein erstes Topsy Modell (~1965) auf einem kleinen Platz neben den Häusern erstmal
 fernsteuerungslos gen Himmel geworfen. Siehe da der kleine Diesel sorgte dann für einen steilen Steigflug
 mit dem es hoch hinauf ging obwohl das Modell dabei ein wenig "pumpte". Der Motor lief scheinbar unendlich
 lange und das kleine Modell stieg im Kreisflug immer höher und höher. Schließlich war der Sprit aus und ein
 relativ schöner Keris-Gleitflug folgte und das Modell landete auf einem angrenzenden Fußballplatz. Irgendwie
 verlor ich das Modell danach aus den Augen und baute erst zig-Jahre später noch einmal das Modell.

 Topsy Nr 2 wurde sogar mit einer Graupner Varioton 27Mhz 4K-Fernsteuerung gesteuert. Als Motor wurde ein
 Cox Black Widow verwendet. Das Modell wurde eingeworfen und hatte sofort einen sehr guten Gleitflug. Mit
 laufendem Motor zog es dann bei windstillem Wetter weite Kreise in den Himmel. Meine Steuerversuche mit
 der Tipp-Anlage hatten katastrophale Auswirkungen, da die für Höhe und Seite verwendeten Bellamatic-Servos
 zwar schnell auf Vollausschlag gingen, dann aber die Rücklaufregler nur eine langsame Neutralisierung
 zuließen.  Das Modell hielt diese Versuche aus und danach konnte mit kurztippen halbwegs gesteuert werden.
 Zugegeben, wegen der zu großen Ruderausschläge war es besser nicht viel zu steuern. Schließlich ergab der
 Zufall, also Vibrationen, dass die Steuerung ausfiel, weil der Hauptstecker aus der Buchse am Empfänger
 herausgerutscht sein dürfte. Das Modell flog daraufhin von selbst - perfekt. Als dann endlich der Motor stehen
 blieb kam es in weiten Kreisen wieder zum Boden und setzte sogar elegant wieder am Flugplatz auf.
 Fazit: manchmal ist es besser nicht zu steuern.
 
 Das komplette Modell mit der Fernsteuerung wurde mit vielen anderen dem Flugzeugmuseum Aviaticum in
 Wr. Neustadt geschenkt.

   
Topsy Nr 1 Topsy Nr 2,  mit Variotonanlage