Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   Hangflug am Mollmannsberg
 


 Hangflug am Mollmannsberg

 Schon immer veranlasste mich der Mollmannsberg bei der Vorbeifahrt zum Nach-
 denken, denn das Bergerl hat rundum viele hangartige Passagen und wird ja auch
 aus östlicher bis westlicher Richtung angeblasen. Dann bekam ich von einem
 "Alten Hasen"  einen Wink, dass man dort fliegen kann. Danach erprobte ich das
 Gelände und war sehr erfolgreich. Allerdings kann man dort hervorragend in der
 Thermik fliegen, das hat sich rasch herausgestellt. Nun muss noch ein Testflug bei
 starkem Wind erfolgen, aber ich denke, das könnte trotz der eher flachen Hangwie-
 sen auch funktionieren.


Höhe: 255 m

 Der "Berg" und die Hanglagen sind bei Süd- und Südostwinden ideal, aber auch die Seite Richtunhg Karna-
 brunn bietet Auftrieb, doch bedarf es einer gewissen Flughöhe, die man dann gut nützen kann. Gute Start-
 stellen gibt es dort nicht, sieht man davon ab, dass man ein Modell mit elektrischer Aufstiegshilfe hat. Für un-
 motorisierte Segler ist die notwendige Hangeignung nicht für einen erfolgreichen Start nicht ausreichend.

 Kritisch ist die Hangzufahrt, da ein Fahrverbot besteht also man muss darauf achten, bei dert Zufahrt nicht auf-
 fällig schnell zu fahren (das machen Bauern nicht) und das Fahrzeug unter Bäumen oder neben Hecken, mög-
 lichst unsichtbar aus der Ferne und von der Straße, abzustellen. Weit zum Startpunkt gehen muss man dort
 ohnedies nicht.
   

       
 
Hangbeginn   vorderer Startplatz  
hinterer Startplatz   rechts SDicht nach Karnabrunn  hinauf zum Sender 
 
nach dem Sender Richt. Mollmannsdorf  der gelandete Hitzkopf  Hitzkopf fliegt in Richtung Korneuburg