Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   MTV  US - LKW mit Sechsradantrieb   M 1:16  (China) 
 
  
 Irgendwo stieß ich im Internet auf Angebote von vier- und sechsrädrigen LKWs
 mir Elektroantrieb. Ursprünglich bestellte ich einen russischen URAL 4320 LKW,
 doch der war nicht lieferbar. Dann bot der Verkäufer einen US MTV (Multi Trans-
 port Vehicle )an. Es interessiert mich die Technik dieser Vehikel, ihr Aufbau und
 daher musste ich ein solches Modell kaufen.

 Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, meinen Enkel das Fernsteuern zu ler-
 nen, also das notwendige Gefühl aufzubauen, wieviel Ausschlag man für be-
 stimmte Manöver benötigt. Außerdem lernen sie vom Aufbau und der Funktion
 eines Automobiles.

 Zwar sind die meisten Antriebsteile und Achsaufhängungen aus Kunststoff, doch
 denke ich, dass das Fahrzeug ja nicht ständig und unter schwerer Belastung im
 Einsatz ist, sodass keine Metallteile unbedingt notwendig sind. Und sollte es eine
 Schwachstelle geben, dann könnte man die schwachen Bauteile durch solche aus
 Metall nachrüsten.

 Technische Daten:
 Länge:  43cm, Breite:  15cm, Höhe:  16cm, Gewicht: ~1,7kg,
 Fernsteuerung 2,4Ghzm Antriebsakku 7,4V 700 mAh (LiIon)


MTV,  US 5t LKW
Fahrvideo



 
 Das Modell ist sehr gut detailliert, hat im Gegensatz zu den anderen gleichartigen LKWs ein Differential in
 jeder Achse. Das ist für eine gute Kurvenfahrt vorteilhaft, im Gelände jedoch weniger. Es treibt nur jene Achse
 an deren beide Räder Bodenkontakt haben. Ist ein Rad entlastet oder hängt in der Luft, kann das andere Rad
 der Achse keinen Vortrieb mehr erzeugen. Besonders militärische LKWs können in Natura das Differential
 sperren, sodass ein allfällig in der Luft hängendes Rad sich frei mitdreht, das andere Rad aber die Kraft auf
 den Boden bringt und zieht. Beim Modell könnte man so eine Sperre nachempfinden oder die ganze Achse
 gegen eine mit "gesperrtem" Differential austauschen. Glücklicher Weise besteht bei den LKWs eine Längs-
 sperre, die auch bei einer durchdrehenden Achse die Kraft auf die anderen Achsen weiterleitet.

 Ob wir Sperrdifferentiale brauchen, ob sie für unsere Ansprüche überhaupt notwendig sind, wird sich bei den
 Fahrten im Gelände herausstellen. - Doch nach dem Ankauf eines URAL 4320 zeigte sich, dass bei
 Steigungsfahrten auf Waldboden, die Differentiale und die harte Federung des MTV dem Fahrzeug einen
 deutlichen Nachteil bringen.

 Der bei dem Fahrzeug beiliegende Pistolengriff-Sender ermöglicht eine feinfühlige Steuerung. Für die Fein-
 abstimmung des Geradeauslaufes und der Fahrgeschwindigkeit sind zwei zusätzliche Regler vorhanden. Be-
 sonders der Regler für die Geschwindigkeitseinstellung ist vorteilhaft, denn er ermöglicht lastabhängiges, lang-
 sames Fahren des LKW. -  Wird der Geschwindigkeitsregler auf langsam gestellt, muss man den Gashebel
 deutlich mehr drücken und der restliche Gasweg ist gedehnt. Möchte man eine Steigung fahren, muss der
 Regeler höher gestellt werden, denn andernfalls kann der Motor nicht die notwendige Leistung erbringen.
 Irgendwie störend ist dabei das singende Geräusch des Reglers, was sich dann so ähnlich anhört, als würde
 eine moderne E-Lok anfahren.

 Um mit dem LKW mehr experimentieren zu können, wurde eine dafür vorgesehene Kamera gekauft. Sie liefert
 auf das Handy die Sicht vor dem Fahrzeug und lässt zu, es via Handy zu steuern. Doch dazu muss die App erst
 am Handy aktiviert werden usw. usw..... und ich kenne mich da zu wenig aus. Vielleicht später einmal?

 Während der Fahrten mit dem MTV brach der EIn-/Aus Schalter am Fahrzeug ab. Der Schalter ist jedoch auf
 der Senderplatine aufgebaut und musste ausgelötet werden. Als Ersatz wurde ein anderer Schalter via Kabeln
 angelötet und in der Nähe des bisherigen Schalters neu angeordnet.


     
MTV US,  5t LKW      
       
  der Schalter (rot) wurde versetzt n. li    
Vorderachsansicht Hinterachsansicht Untersicht Vorderachse Kamera für Handybetrieb 
... die erste Fahrt im Gelände