Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   Bismarck  Nr 2   -  ein RC - Fertigmodel   (Heng Thai, China)
 

 Bismarck   -  das RC-Fertigmodell

 
Durch das (vorübergehende ?) Interesse meines fünfjährigen Enkels Konstantin
 motiviert, kaufte ich für ihn ein fix und fertiges Patrouillienboot mit Fernsteuerung.
 Der Preis war sehr günstig und daher die Erwartungen niedrig. Doch das Schiff
 funktioniert sehr gut, sodass bei mir Interesse an einem Nachfolgemodell für die
 ex Bismarck aus den 1980zigr Jahren entstanden ist.

 Der Kauf des Modells kostet wenig Überwindung, denn um 54.- Euro bekommt
 man ein schönes Modell mit 72cm Länge. Klar ist, dass von mir hier auf die
 Originaltreue kein allzu großer Anspruch gestellt wird. Vergleicht man die Rumpf-
 form mit Originalbildern sind erhebliche Abweichungen zu sehen. Aber das ist
 bei diesem Kaufpreis und Spielzeug akzeptabel.




Bismarck -  RC-Fertigmodell
Fahrvideo

 Technische Daten:
 Länge: 72cm, Breite: 10cm, Höhe: 19cm, Gewicht: 1,15kg, Akku NiMh 7,2V 800 mAh -Tamiya Stecker

 Jedoch hat das Schiff hat einen kleinen Fehler, - es fährt zu schnell, was man im Internet schon vor dem Kauf
 sehen konnte. Dem Fehler möchte ich durch von außen zu- und wegschaltbare Vorwiderstände vor den
 Motoren entgegenwirken. Die Drehzahlreduzierung stellt dagenen schon einen höheren Anspruch dar. Da im
 Voraus nicht klar ist, wie groß ein Widerstand sein muss, damit die Fahrgeschwindigkeit etwas realistischer
 wird, also langsamer. Am einfachsten wäre es, die Akkuspannung zB auf 6V zu reduzieren. Ein Eneloope
 5-Zeller NiMh-Akku, oder sogar ein 4,8V Vierzeller, mit 2000 mAh wäre eine gute Lösung´und zu erproben.
 
 Weiters wäre zu überlegen, das Schiffsmodell "aufzuwerten" indem einige Malarbeiten durchzuführen wären.  
 Mit hellbraunem Humbrol Mattlack wurden die Decks gestrichen. Die Oberseiten der großen Geschütztürme
 waren ehemals (zwischendurch) dunkelgrau gestrichen und daher wurden sie am Modell ebenfalls grau matt
 überstrichen. Die seitlich am Rumpf aufgebrachten Schwarz/Weiss-Tarnmarkierungen wurden mit  Klebefolie
 aufgebracht. Die Rumpfenden sind am Original etwas dünkler als gestrichen, sodass die ebenfalls aus Klebe-
 folie bestehenden Pseudo - Bugwellen optisch nicht optimal wirken. Na das kann so bleiben.... 


       
Bismarck RC - mitz Tarnanstrich      
       
Bismarck RC - aus der Schachtel      
  die überdimensionalen Schiffschrauben   so sieht das überarbeitete Schiff aus!