Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   Robbe DIGITAL T4 und T5
 


 In den Zeiten als der Umstieg von den Tipp-Anlagen zu Proportionalfernsteuerungen schon auslief, waren die
 Preise für Graupner Markenfernsteuerungsanlkagen für Otto-Normalverbraucher unerschwinglich. Da begann
 Robbe Proportionalfernsteuerungen aus dem fernen Osten auf den Markt zu bringen, deren Preis-/Leistungs-
 verhältnis eine klare Sprache sprach. Der Beginn des langern Endes der Graupner Fernsteuerungen, aber nicht
 nur dieser Firma, wurde zu dieser Zeit gestartet. Endlichgab es perfekte Fernsteuerungen zu erschwinglichen
 Preisen.

 Meine erste moderne Fernsteuerung war eine Robbe Digital Professional T4 27Mhz AM, eine proportionale
 4 Kanalfernsteuerung (bei Graupner hieß das 8 Kanal) aus dem Baujahr 1969. Ich hatte einen Sender mit
 metallen glänzendem Gehäuse, wie später auch die Empfänger aussahen, und wie es im ersten Bild zu sehen
 ist.  Erst das Aufkommen der ersten Anlagen mit Ruderwegbegrenzung oder -umkehr, sowie die Änderung der
 Modulationsart von AM zu FM, bewegte mich dazu mir eine neue, erschwingliche Fernsteuerung  der Marke
 Simprop/Sanwa, mit bereits 6 Kanälen und mit 27 Mhz, damals aber schon FM, zu kaufen. 

 Meine Robbe T4 und folgende Anlagen, hatten noch einzelne Kabel am Empfänger, an denen der Akku und die
 Servos angesteckt worden sind. Zu der Zeit war es auch üblich, ein fünfpoliges Servokabel zu haben, bei dem
 die 4,8V Empfängerspannung auf zweimal 2,4V aufgeteilt war. Das bedeutete bei einem sterbenden Akku, dass
 das Servo nurmehr in eine Richtung brauchbare Leistung aufbringen konnte. Wie dabei die Belegung des fünf-
 poligen Servosteckers war, daran kann ich mich heute nicht mehr erinnern.

 Mehr weis ich heute nichtmehr und wäre froh, wenn aus dem Internet vielleicht jemand weiterhelfen könnte.
 Ebenso suche ich zumindest ein altes dazupassendes Linearservo (Schieberservo) und ein Schalterkabel.

 

 Robbe Digital Professional T4 (1969, AM) Robbe Digital Professional T5 (1969, AM)   Elektronik AM - 27 Mhz der Empfänger

Robbe Digital T4DN  (1974) FM 35 Mhz AM das alte Steckersystem ???
li = Servos, re = Akku
     
Schieber-Servo