Willkommen
   
  Meine Modelle
   
  Neue Projekte
   
  Motorensammlung
   
  Fernsteuerungssammlg
   
  Modellbau und -technik
   
  Modellbaumarkt
   
  FMBC Austria
   
   
   
  Modellflug und ÖAeC
   
  Links
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   PBY 5 A - Catalina     (Nr 1, verkauft)
 
 Die PBY 5 A -"Catalina" wurde von Consolidated Vultee gebaut. Mein Modell ist
 ein Flugmodell, welches aus einem polnischen Bausatz (v. Lech Podgorski,Torun)

 stammt. Das Modell mit sehr leichtem GFK-Rumpf, GFK-Motorgondeln, mit Balsa
 beplankten Styroflügeln und tiefgezogenen Beobachtungskuppeln aus transparen-
 tem Kunststoff, lässt noch reichlich Platz für Bauarbeit. Ein Bauplan aus einer pol-
 nischen Modellbauzeitschrift zeigt das Modell und die wichtigen Baugruppen sehr
 ausführlich, sowie beinhaltet es Zeichnungen über die Einziehkinematik und die
 Dimensionierung des Einziehfahrwerkes, sowie auch für die Anenkung und Bauform des Schwimmerhalters. Das Modell wurde um 1986 gebaut und danach geflogen.

                PBY 5 A - Catalina (Nr 1)

 
 Bei meinem  Modell kamen jedoch weder Einziehfahrwerk noch die abklappbaren Flügelschwimmer zum Ein-
 satz, damit das damals für den Wettbewerbseinsatz zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird - Das
 Bausatzmodell
entspricht weitestgehend den Umrissen des Originales und ist leicht zu fliegen. (Mit einem
 stehenden Motor kann sich das jedoch ändern.)

 Zur Motorisierung des leichten Modells (ca. 5kg) fand der Konstrukteur Lech P., dass  2 Stück  HP 21 VT
 (= 2 x 3,5 ccm  Viertaktmotore) ausreichend wären, - wenn kaum Wind geht! Der praktische Einsatz erhärtete
 diesen Ansatz, dennoch wurden von mir, bezugnehmend auf die windigen Wetterlagen in unserer Gegend,
 sowie aus Sicherheitsgründen, stärkere Motore eingesetzt. Lech selbst hatte ungedämpfte Webra 40 Zwei-
 taktmotore in seiem Modell eingebaut. - Bei meiner Catalina wurden anfangs HP 49 VT Spezial (8ccm) und
 später HP 61 VT Spezial (10ccm) verwendet. Jedoch wurden zuletzt wegen der sicheren Drosselbarkeit zwei
 OS 48 FS Surpass Motore eingebaut.

 Technische Daten (1989):
 Spannweite 2,6 m, Länge 1,51 m, Gewicht 5,0 kg. Motore: 2x OS 48 FS Surpass (in der Endversion)
 
 Der Rumpf, die Motorgondeln, der Rumpfdom und die Schwimmer sind aus leichtem GFK hergestellt. Die Flügel
 sind in Holz-Styro-Bauweise mit Papierbespannung aufgebaut und wurde zur Lackierung Humbrol  Emaillack
 gestrichen und nach Aushärtung mit Kunstharz-Klarlack matt aus Spraydosen lackiert.

 Das Modell wurde in den Jahren ab 1988 mehrfach bei internationalen F4C-Wettbewerben im In- und Ausland
 (Schweiz, Deutschland) eingesetzt. 2007 wurde es an einen befreundeten Modellflieger verkauft, der das
 Fahrwerk entfernt und das Modell wassertauglich gemacht hat und der damit auch Wasserflug betreibt
.

 Nachtrag aus 2017: Meine zweite, baugleiche Catalina Nr 2 wurde beim zweiten Flug von mir leider an einem 
 neben der Einflugschneise stehenden Hochstand zertrümmert. Sie wurde als Catalina Nr 3 optisch an meine
 erste Catalina Nr 1 angeglichen.


Rohbau fertig gebaut mit HP 49 VT Spezial
mit OS 48 Surpass
 
  Wettbewerb Hausen a. Albis (CH)  
Wettbewerb 1989 Korneuburg      
Wettbewerb Bad Wörishofen (D)   Wettbewerb Geislingen (D)  
das polnische Bauplanheft, 1988 der Konstrukteur Lech Podgarski